Innovationsworkshop „Horizon 2020 – ICT“

Das neue EU-Innovationsförderprogramm ist gestartet – IKT.NRW und ZENIT informieren am 23. Januar 2013 in Mülheim über Chancen für Unternehmen und Forschungseinrichtungen im IKT-Bereich und bieten eine Plattform für Kooperation und Beratung.

Wuppertal/Mülheim a. d. Ruhr, 12. Dezember 2013. Das bisher größte EU-Forschungs- und Innovationsprogramm ist nun gestartet: Horizon 2020. Die Ausschreibungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) umfassen ein Budget von über 700 Millionen Euro. Die thematischen Herausforderungen reichen von Smart Cyber-Physical Systems über Big Data bis hin zu Cybersecurity. Horizon 2020 soll exzellente und praxisorientierte Forschung zielorientierter fördern, die Entwicklung und Vermarktung von Innovationen beschleunigen und die Zusammenarbeit zwischen öffentlichen und privaten Akteuren verbessern.

Welche Chancen und Beteiligungsmöglichkeiten das Förderprogramm im Bereich IKT für Unternehmen und Forschungseinrichtungen bietet, steht im Fokus der gemeinsamen Veranstaltung von IKT.NRW und ZENIT:

Innovationsworkshop „Horizon 2020 – ICT“
Chancen, Themen, Strategien für Wirtschaft und Forschung

am Donnerstag, den 23. Januar 2014
bei der ZENIT GmbH, Zentrum für Innovation und Technik in NRW,
Bismarckstraße 28, 45470 Mülheim a. d. Ruhr.

Im Rahmen der Veranstaltung informieren Experten über aktuelle Trends in unterschiedlichen IKT-Bereichen, zeigen Instrumente und Beteiligungsmöglichkeiten auf – insbesondere auch für kleinere und mittlere Unternehmen – und stellen ausgewählte IKT-Ausschreibungen näher vor. Die Teilnehmer erfahren, wie Sie die Erfolgschancen Ihrer Projektidee erhöhen und welche Potenziale ein Forschungs- und Innovationsnetzwerk auf EU-Ebene für ihre Organisation bietet. Der Workshop richtet sich an Akteure aus der IKT-Branche sowie an IKT-nahe Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Bereichen wie Produktion, Logistik, Energie, Automotive, Gesundheit, Medizintechnik u. a.

Eine Anmeldung zum kostenfreien Workshop ist per E-Mail an veranstaltung@ikt.nrw.de möglich. Darüber hinaus wird eine (ebenfalls kostenfreie) Einzelberatung zu Projektideen angeboten – Interessierte wenden sich bitte an Doris Scheffler (ds@zenit.de).

Nähere Informationen finden Sie im beigefügten Programm.

Kategorie: Cyber Physical - NRW profilieren, IKT.NRW-Stärken sichtbar machen
current

Tags:

  • Big Data,
  • Cloud Computing,
  • Cyber Physical Systems,
  • Embedded Systems,
  • Intelligente Technische Systeme